-0.6 C
München
Freitag, Januar 21, 2022
StartLexikonAusschüttung - Kredit und Finanzlexikon

Ausschüttung – Kredit und Finanzlexikon

Die Ausschüttung ist ein Begriff, der bei der Börse verwendet wird. Eine Ausschüttung bezeichnet man als eine Auszahlung der Dividende.
Die Dividende wird von der Aktiengesellschaft an die Aktionäre ausgezahlt. Ob und wann eine Ausschüttung stattfindet, wird vom Vorstand vorgeschlagen und muss von der beschlossen werden. Wenn das vergangene einen Gewinn verzeichnet hat, kann man auch auf die Ausschüttung verzichten. Verzichtet wird zum Beispiel dann, wenn das Unternehmen eine größere Investition plant oder anderweitige Verwendungszwecke des Kapitals vorsieht.
Jeder Aktionär, der die Aktie in seinem Wertdepot verzeichnet hat, besitzt den Anspruch auf die Dividende. Im Durchschnitt schütten die deutschen Aktiengesellschaften circa 40 % des Gewinns an die Aktionäre aus.

Direktverweis auf den Begriff "Ausschüttung" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010