3.7 C
München
Montag, März 1, 2021
Start Lexikon BIP - Finanzlexikon

BIP – Finanzlexikon

Die Abkürzung BIP steht für Bruttoinlandsprodukt und bezeichnet die mit Preisen bewertete Wirtschaftsleistung einer Volkswirtschaft.
Das BIP ist eine zentrale Größe der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung und Gegenstand aller Betrachtungen der konjunkturellen Situation einer Volkswirtschaft, da das Wachstum des BIP ausschlaggebend für die Entwicklung von Arbeitslosigkeit, Einkommen und Wohlstand ist. Das BIP kann als die Summe aller Einkommen definiert werden, gleichwohl auch als die Summe aller Ausgaben. Es setzt sich zusammen aus dem privaten der Haushalte, den Staatsausgaben, den Investitionen der Unternehmen sowie dem , der sich als Differenz von Exporten und Importen versteht.
Das BIP in der Bundesrepublik Deutschland belief sich im Jahr 2008 auf 2.500 Milliarden Euro.

Direktverweis auf den Begriff "BIP" – einfach kopieren:

Beliebte Beiträge