-0.6 C
München
Sonntag, Februar 28, 2021
Start Lexikon Aktiengesellschaft - Kredit und Finanzlexikon

Aktiengesellschaft – Kredit und Finanzlexikon

Eine Aktiengesellschaft ist eine Kapitalgesellschaft, d.h. die Gesellschafter (die Aktionäre) haften nicht persönlich, sondern nur mit ihrer Einlage (dem Nennwert ihrer Aktien). Das Grundkapital der Aktiengesellschaft ist dabei auf die ausgegebenen Aktien aufgeteilt. Durch den Kauf von Aktien kann ein Anteil am Grundkapital Aktiengesellschaft erworben werden.

Normalerweise sind die Aktien an der Börse frei handelbar, das ist z.B. bei Inhaberaktien der Fall. Bei Namensaktien hingegen behält sich die Aktiengesellschaft das Recht vor, die Übertragung eines Aktienpaketes zu verweigern. Dies wird sie dann tun, wenn sie vermeiden möchte, dass ein einzelner Investor zu viele Aktien kauft und damit zu viel Einfluss auf das Unernehmen ausübt.

Die größten Unternehmen sind meistens Aktiengesellschaften, was daran liegt, dass durch die Ausgabe von Aktien sehr viel Kapital gesammelt werden kann und damit große Investitionen möglich sind.

Direktverweis auf den Begriff "Aktiengesellschaft" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge