14.1 C
München
Montag, Juni 24, 2024
StartLexikonMengenanpassung - Kredit und Finanzlexikon

Mengenanpassung – Kredit und Finanzlexikon

Als Mengenanpassung wird das Verhalten eines Marktteilnehmers in einem bezeichnet, der selbst eine untergeordnete Bedeutung für das Marktergebnis hat und deshalb den Preis nicht beeinflussen kann, sondern sein Angebot bzw. seine Nachfrage in Abhängigkeit des als gegeben betrachteten Preises anpasst.
Ein Konsument im Markt für Taschentücher beispielsweise kann den Preis für das Produkt nicht beeinflussen, sondern lediglich seine nachgefragte Menge ändern.
Gleiches gilt für Unternehmen, die je nach ihrer Kostensituation und dem vorherrschenden mehr oder weniger produzieren. Die Mengenanpassung ist in freien Wettbewerbsmärkten mit vielen Anbietern und Nachfragern die Regel. Wie sich die Abhängigkeit der nachgefragten bzw. angebotenen Menge vom Preis gestaltet, hängt von der individuellen Situation der Marktteilnehmer ab.

Direktverweis auf den Begriff "Mengenanpassung" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge