21.5 C
München
Samstag, Juni 22, 2024
StartLexikonAnschaffungskosten - Kredit und Finanzlexikon

Anschaffungskosten – Kredit und Finanzlexikon

Es wird von Anschaffungskosten gesprochen, wenn beim Erwerb von Wirtschaftsgütern gewisse Kosten entstehen.
Zu diesen Kosten gehören der Kaufpreis, die Gutachterkosten, die Maklerprovision, die Notarkosten, die Grunderwerbssteuer und die Grundbuchkosten.
Diese Anschaffungskosten sind laut Gesetz geregelt.
Die Kosten sind immer die Netto – Kosten, die auftreten. Es sind die Gegenstände, die man mit Aufwendungen erwirbt oder erhalten will. Zu den Nettokosten, kommen dann, wie erwähnt, noch weitere Kosten zu.
Die Anschaffungskosten sind bei Immobilien sehr ähnlich. Hier gehören alle Anwendungen, die man durch den Erwerb einer Immobilie benötigen wird oder die Immobilie erhalten bleiben soll, zu den Anschaffungskosten dazu. Damit kann ein nutzungsbereiter Zustand gesichert werden.

Direktverweis auf den Begriff "Anschaffungskosten" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge