14.1 C
München
Dienstag, Mai 28, 2024
StartLexikonZwischendividende - Kredit und Finanzlexikon

Zwischendividende – Kredit und Finanzlexikon

Eine Zwischendividende, auch als Abschlagsdividende bezeichnet, ist eine Ausschüttung eines Teiles der Dividende zu bestimmten Zeitpunkten des Jahres, z.B. alle drei Monate als Quartalsdividende.

Der Normalfall ist allerdings, dass nur einmal im Jahr eine Dividendenzahlung erfolgt. In anderen europäischen Ländern und in den USA ist die Zwischendividende als Form der Dividendenausschüttung durchaus üblich, in Deutschland eher die Ausnahme und nur unter besonderen Voraussetzungen erlaubt. So darf eine Ausschüttung einer Zwischendividende nur erfolgen, wenn der vorläufige Abschluss des abgelaufenen Geschäftsjahres auch einen Gewinn ausweist. Zudem darf die Höhe der Zwischendividende nicht höher sein als 50 % des Bilanzgewinnes des letzten Geschäftsjahres.

Direktverweis auf den Begriff "Zwischendividende" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge