7.6 C
München
Freitag, Januar 29, 2021
Start Lexikon Offener Fonds - Finanzlexikon

Offener Fonds – Finanzlexikon

Ein offener Fonds ist ein für das breite Anlegerpublikum offener Investmentfonds (auch genannt).

„Offen“ ist wie folgt zu verstehen: jeder Privatanleger (auch Kleinanleger genannt) kann ohne jegliche Einschränkung jederzeit Anteile eines offenen Fonds kaufen oder verkaufen. Wobei er die Wahl hat, Fondsanteile als Einmalzahlung oder in der Form eines Sparplans zu kaufen. Ferner besteht die Möglichkeit, eine fondgebundene , bei der der Versicherer die Gelder seiner Kunden in Fonds anlegt, abzuschließen. Die Vermögenswirksamen Leistungen, die Riester Rente sowie die Rürup Rente können ebenfalls in der Form eines Fondssparplans eingezahlt werden.

Je nach Anlageschwerpunkt ist zwischen verschiedenen Klassen offenen Fonds zu unterscheiden, wie: Aktienfonds, , offenen , Mischfonds, Cashfonds, , Dachfonds.

Bestimmte Fondsklassen (Rentenfonds, Immobilienfonds) sind eher für langfristigen , andere für kurzes Geldparken (Cashfonds, Geldmarktfonds) geeignet.

Direktverweis auf den Begriff "Offener Fonds" – einfach kopieren:

Beliebte Beiträge