10.1 C
München
Dienstag, April 16, 2024
StartLexikonNutzenfunktion - Kredit und Finanzlexikon

Nutzenfunktion – Kredit und Finanzlexikon

Als Nutzenfunktion wird eine mathematische Funktion verstanden, die im Studium der Mikroökonomie, einem Teilgebiet der Volkswirtschaftslehre, von Bedeutung ist. Die Funktion gibt den Nutzen an, den ein Individuum durch den zweier erreicht und berücksichtigt dabei die Präferenzen des Konsumenten, die an der Gestalt der Funktion ersichtlich werden.
Eine Nutzenfunktion kann so beispielsweise einen substitutionalen oder einen komplementären Charakter annehmen. Die Nutzenfunktion dient dazu, die Kombination aus Gütern zu ermitteln, mit denen der Konsument unter Berücksichtigung seines Einkommens seinen Nutzen maximiert. Das Einkommen ist dabei im mathematischen Optimierungsprozess die Nebenbedingung erster Ordnung. Die Theorie unterstellt, dass Individuen ihren Nutzen immer maximieren.

Direktverweis auf den Begriff "Nutzenfunktion" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge