8.1 C
München
Freitag, Januar 29, 2021
Start Lexikon Zahlungsausfallversicherung - Finanzlexikon

Zahlungsausfallversicherung – Finanzlexikon

Zahlungsausfallversicherungen ermöglichen es Unternehmen, Forderungen gegen bestimmte Schuldner, bei denen es sich in der Regel um größere Geschäftspartner handelt, gegen einen Zahlungsausfall abzusichern. Die Policen treten im Fall einer uneinbringlichen Forderung ein und sichern damit die der Versicherten und bewahren diese vor existenziellen Problemen.
Die Prämien, die für Zahlungsausfallversicherungen anfallen, richten sich nach der Höhe der zu versichernden Forderungssumme sowie nach der des Schuldners. Versicherungen werden ausschließlich für größere Schuldner angeboten, die bilanzierungspflichtig sind. Forderungen gegen Privatpersonen und kleine Unternehmen können in der Regel nicht direkt versichert werden.
Der Abschluss einer Zahlungsausfallversicherung macht immer dann Sinn, wenn ein einziger Ausfall aus eigener Kraft nicht zu decken wäre und den Fortbestand des Unternehmens in Gefahr bringen würde.

Direktverweis auf den Begriff "Zahlungsausfallversicherung" – einfach kopieren:

Beliebte Beiträge