2.4 C
München
Dienstag, November 24, 2020
Start Lexikon Antizyklisches Investment - Kredit und Finanzlexikon

Antizyklisches Investment – Kredit und Finanzlexikon

Als antizyklisches Investment werden Engagements im Aktien-, Renten- oder Rohstoffmarkt bezeichnet, bei denen der Investor zu einem Zeitpunkt in den Markt einsteigt, zu dem die Mehrheit der Marktteilnehmer pessimistisch im Hinblick auf die künftige Kursentwicklung ist.
Am Aktienmarkt erfolgt ein antizyklisches Investment im Anschluss an eine Abwärtsbewegung der Kurse, wenn die Stimmung der Marktteilnehmer schlecht ist. Der Vorteil antizyklischen Agierens liegt in der Möglichkeit, zu günstigen Kursen einzusteigen und dadurch große Gewinne zu erzielen.
Auf der anderen Seite ist es für Investoren sehr schwierig, sich konträr zur Masse der Marktteilnehmer zu verhalten. Einer der bekanntesten antizyklischen Investoren war der mittlerweile verstorbene Ungar Andre Kostolany.

Direktverweis auf den Begriff "Antizyklisches Investment" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge