6.8 C
München
Freitag, Januar 29, 2021
Start Lexikon Reingewinn - Kredit und Finanzlexikon

Reingewinn – Kredit und Finanzlexikon

Der Reingewinn ist das Geld, was dem Unternehmen nach Abzug aller Kosten, Verbindlichkeiten und Steuern übrig bleibt. Er kann auch als Jahresüberschuss benannt werden.
Der Reingewinn wird in der Buchhaltung auch als Bilanzgewinn bezeichnet, weil er das Geld ist, was letztlich übrig bleibt. Er ist kurz und einfach gesagt Erträge ins. – Aufwendungen ins.. Dabei ist buchhalterisch genau vorgeschrieben, was bei der Ermittlung des Reingewinns zu berücksichtigen ist und was nicht.
Den verbliebenen Reingewinn kann das Unternehmen unterschiedlich verwenden. Er kann zum Beispiel an die Aktionäre, oder Anteilseigner ausgezahlt werden. Er kann im Unternehmen zu neuen zusätzlichen Investitionen Verwendung finden. Auch Anlagen bei Banken als Reserven, oder zusätzliche Kredittilgungen sind damit möglich.

Direktverweis auf den Begriff "Reingewinn" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge