23.5 C
München
Freitag, Juni 21, 2024
StartFragen und AntwortenFondsauswahl: Was wirklich zählt - Kredit & Finanz-Ratgeber

Fondsauswahl: Was wirklich zählt – Kredit & Finanz-Ratgeber

Fondsauswahl: Was wirklich zählt
Tipp von Redaktion am 14. Dezember 2008

Investmentfonds gelten beim Vermögensaufbau als eines der leistungsstärksten Instrumente überhaupt und versprechen eine im Vergleich zu Renten und Immobilien deutlich höhere Wertentwicklung. Die schiere Anzahl der in Deutschland zur Zeichnung zugelassenen Fonds (etwa 8000 Produkte stehen zur Verfügung) aber macht die Auswahl schwierig. Wer gute von schlechten Fonds unterscheiden möchte, ist gut beraten, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das Fondsmanagement arbeitet.
Die bekannten Kennziffern wie die Total Expense Ratio und das Value at Risk, die Aufschluss über die Kosten des Fonds und dessen Chance-Risiko-Verhältnis geben, sind dabei nur bedingt bzw. allein betrachtet kaum hilfreich. Um die Qualität eines Fonds beurteilen zu können, bedarf es weitergehender quantitativer Größen. Anleger sollten so unbedingt darauf achten, wie die Korrelation zu den Aktien- und Rentenmärkten ausfällt. Ein Fonds, der mehr oder minder eins zu eins den Dax oder den EuroStoxx 50 abbildet, sollte mit sehr geringen Kosten verbunden sein, da ansonsten börsengehandelte Indexfonds die bessere Wahl darstellen.
Das Risiko, das mit dem Erwerb eines Investmentfonds verbunden ist, sollte keinesfalls ausschließlich anhand der Schwankungsintensität der Vergangenheit gemessen werden. Vielmehr sollten Investoren darauf achten, wie hoch die maximalen Verluste an einem Tag, in einer Woche und in einem Monat in der Historie ausgefallen sind. Diese Größen geben Aufschluss darüber, welches Verlustpotenzial ein Fonds mit sich bringt. Besonders hohe Periodenverluste sollten als ein Alarmzeichen verstanden werden und deuten darauf hin, dass ein bestimmtes Produkte mit besonderen Risiken verbunden ist.
Fazit: Um einen leistungsstarken Fonds in der Masse der Produkte zu identifizieren, bedarf es intensiver Betrachtungen, die weit über einen Blick auf die gängigen Kennziffern hinausgehen.
Ähnliche Fragen zum Thema:

Beliebte Beiträge