18.7 C
München
Freitag, Juli 12, 2024
StartFinanznachrichtenVerwendung der Kredite hauptsächlich zur Konsumfinanzierung

Verwendung der Kredite hauptsächlich zur Konsumfinanzierung

In einer aktuellen Studie der GfK Finanzmarktforschung, welche im Auftrag des Bankenfachverbands durchgeführt wurde, fand man jetzt heraus, dass mehr als jeder dritte Verbraucherhaushalt für die Finanzierung von Konsumgütern auf einen Kredit zurückgreift. Damit werden nicht nur Autos, sondern mehr und mehr auch Möbel sowie andere Konsumgüter finanziert.

Bei der Studie gab rund ein Drittel der befragten Verbraucherhaushalte an, dann, wenn keine Finanzierung über einen Kredit möglich ist, komplett auf den Kauf der Konsumgüter zu verzichten. Weitere Ergebnisse, welche die Studie mit sich bringt, besagen, dass mehr als 50 Prozent derjenigen, welche auf einen Konsumentenkredit zurückgegriffen haben, dies getan haben, weil ihnen das Geld fehlte, um das dringend benötigte Produkt zu kaufen. Deswegen haben sie ein Darlehen aufgenommen.

In der Studie wurde außerdem deutlich, dass im Durchschnitt monatlich Raten in Höhe von 261 Euro für einen solchen Kredit zurückgezahlt werden. Auffällig bei dem Ganzen ist, dass der Dispositionskredit, welchen man über sein Girokonto erhalten kann, immer seltener zur Finanzierung von Konsumgütern genutzt wird. Jetzt sind es nur noch knapp 13 Prozent, welche auf den Dispositionskredit zurückgreifen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl damit um drei Prozentpunkte gesunken.

Laut Angaben in der GfK-Studie nutzen Verbraucher bei der Finanzierung hauptsächlich Kredite im Versandhandel sowie im Waren- und Möbelhaus. In der aktuellen Studie sind es neun Prozent und damit zwei Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr, die hier einen Ratenkredit aufgenommen haben. Angestiegen ist die Bereitschaft, einen Kredit aufzunehmen, vor allem für die Anschaffung von Unterhaltungselektronik, Küchen, Möbeln und EDV.

Beliebte Beiträge