9.4 C
München
Donnerstag, Oktober 29, 2020
Start Lexikon Spareinlagen - Finanzlexikon

Spareinlagen – Finanzlexikon

Spareinlagen sind Guthaben von Privathaushalten und Unternehmen bei Banken. Sie werden verzinst und sind je nach Art des Sparkontos entweder jederzeit, nach Ablauf einer bestimmten Frist oder mit einer Kündigungsfrist verfügbar.
Spareinlagen auf Giro- und Tagesgeldkonten sind jederzeit in voller Höhe verfügbar, Spareinlagen auf Festgeldkonten können während der Laufzeit nicht verfügt werden. Spareinlagen stellen einen wichtigen Bestandteil bei der kurzfristigen Existenzsicherung dar, sind aber auch bei der langfristigen Kapitalanlage und dem Vermögensaufbau von Bedeutung. Einlagen bei deutschen Banken sind über mehrere Einrichtungen zur Einlagensicherung gegen die Insolvenz der kontoführenden Bank gesichert.
Die Höhe der Verzinsung richtet sich nach der Situation am Kapitalmarkt, der Angebotspolitik der Bank und der jeweiligen Fristigkeit.

Direktverweis auf den Begriff "Spareinlagen" – einfach kopieren:

Beliebte Beiträge