10.5 C
München
Donnerstag, Mai 23, 2024
StartLexikonNettoinventarwert - Kredit und Finanzlexikon

Nettoinventarwert – Kredit und Finanzlexikon

Der Nettoinventarwert bezeichnet die Summe aller Vermögensgegenstände, die sich im Portfolio eines Investmentfonds befinden. An jedem Börsentag ermittelt die Fondsbuchhaltung die einzelnen Werte der Aktien und Anleihen im Portfolio und gewichtet sie mit ihrem Anteil am .
Der auf diese Weise ermittelte Wert des Fonds wird auf die existierenden Fondsanteile aufgeteilt und stellt dann den Kurs dar, zu dem Anleger ihre Fondsanteile verkaufen bzw. zu denen Anteile erworben werden können. Da in einem Fonds sehr viele verschiedene Wertpapiere befindlich sein können, werden Investmentfonds der klassischen Art, die nicht einfach einen Index nachbilden, nur einmal am Tag mit einem verbindlichen Preis versehen und können deshalb nicht fortlaufend gehandelt werden.

Direktverweis auf den Begriff "Nettoinventarwert" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge