6.7 C
München
Donnerstag, Januar 28, 2021
Start Lexikon Bruttoertrag - Kredit und Finanzlexikon

Bruttoertrag – Kredit und Finanzlexikon

Die Differenz zwischen dem Umsatz und dem Waren- und Materialeinsatz bezeichnet man als Bruttoertrag.
Man bezeichnet den Bruttoertrag auch als Rohgewinn und Rohertrag. Beim Bruttoertrag unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Formen. Einmal gibt es den Bruttoertrag I, der sich berechnen lässt, indem man die Bruttoumsatzsumme nimmt und von dieser die Mehrwertsteuer und den Einkaufspreis der Waren ohne abzieht. Diese Form bezeichnet man im Handel auch als Handelsspanne. Die Handelsspanne bezeichnet einfach die Differenz zwischen dem Netto Verkaufspreis und dem Wareneinsatz. Den Rohbetrag II bekommt man, indem man von dem Rohertrag I die Warenbezugskosten abzieht. Diese Form des Bruttoertrages wird auch als Betriebshandelsspanne bezeichnet.

Direktverweis auf den Begriff "Bruttoertrag" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge