-0.6 C
München
Samstag, Dezember 26, 2020
Start Börse und Wirtschaft Auto-Experte: E-Auto überholt Diesel schon 2026 bei den Neuzulassungen in Europa

Auto-Experte: E-Auto überholt Diesel schon 2026 bei den Neuzulassungen in Europa

Das Diesel-Sterben in Europa geht weiter. Zum ersten Mal in den vergangenen 20 Jahren sinkt der Anteil der Diesel-Pkw an den Neuzulassungen in Westeuropa auf unter 30 Prozent. Die einst aufgrund des niedrigen Verbrauchs sehr beliebte Antriebsart findet unter den Autofahrern immer weniger Käufer. Schon 2026 könnten deshalb in Europa mehr neue Elektroautos als Diesel auf die Straßen kommen, schätzt Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des Center Automotive Research (CAR).

Unter den Neuwagenverkäufen in West-Europa (EU-15 plus Schweiz und Norwegen) sank der Dieselanteil in den ersten drei Quartalen 2020 auf 27,1 Prozent. Im Jahr 2015 waren noch 52,1 Prozent der neu ausgelieferten Pkw mit einem Selbstzünder ausgestattet.

Diesel-Anteil in den Niederlanden nur mehr 4,5 Prozent

In den skandinavischen Ländern Norwegen und Finnland sowie in den Niederlanden lag der Diesel-Marktanteil bei den Neuzulassungen sogar weit unter dem Durchschnittswert in Europa: In Norwegen wurden von Januar bis September gerade einmal 10,3 Prozent aller Neufahrzeuge mit Dieselmotor zugelassen. In Holland waren es lediglich 4,5 Prozent, in Finnland noch 13,8 Prozent.

Elektroautos legen dagegen in Westeuropa bei den Neuzulassungen deutlich zu: In den ersten drei Quartalen 2020 war jeder Zehnte in der Region neu zugelassene Pkw ein E-Auto. Zu dieser Kategorie zählen auch die Plug-In-Hybride. Das Themen „Dieselgate“ sowie die weiter verschärften Abgasgrenzwerte und die zuletzt massive staatliche Förderung für E-Autos setzen dem Diesel immer mehr zu. „Diesel-Pkw sind heute relativ teuer und der Diesel ist nicht mehr das lange gepriesene ‚Wunder-Mittel‘ für CO2-Einsparungen“, sagt CAR-Leiter Dudenhöffer.

CO2-Steuer ab 2021 wird dem Diesel weiter zusetzen

Seine letzte Bastion seien große SUV und Firmenwagen. Ohne die massiven Steuervorteile in vielen europäischen Ländern sähe es noch deutlich schlechter für den Diesel in Europa  aus, ist sich Dudenhöffer sicher.

Für den Dieselmotor wird es in Europa in den kommenden Jahren immer schwieriger: Ab dem Jahr 2021 wird sich die CO2-Steuer für Diesel in Deutschland auswirken. Sie wird von Jahr zu Jahr teurer, gleichzeitig sinkt der zulässige CO2-Grenzwert auf 95 g/km in der EU und 2025 kommt die noch strengere Euro 7-Norm. Auf der anderen Seite steigen die Produktionskapazitäten für Lithium-Ionen-Zellen in Europa in den kommenden Jahren deutlich, was die E-Auto-Verkäufe weiter beschleunigen dürfte.

Beliebte Beiträge

Kreditantrag – Kreditanfrage für Kredit ohne SCHUFA

Kreditvertrag nach Scheidung Frage von Thomas Frage von mike Kreditrisiko der Banken Frage von Anonymen Teilnehmer Kreditzinssatz Frage von Horst Kreditvergabe Frage von Anonymen Teilnehmer Alle Fragen anzeigen Mehr zum Thema Ratgeber zum Thema Arbeitsgeber Kredit...

Stimmung deutscher Exporteure verschlechtert sich wegen Corona-Anstieg

Die Stimmung in der deutschen Außenwirtschaft hat sich im Oktober signifikant verschlechtert. Grund hierfür ist die steigende Zahl an Infektionen mit dem Corona-Virus bei...