-3.7 C
München
Dienstag, Januar 19, 2021
Start Börse und Wirtschaft 440 Millionen Klicks: China hisst Staatsflagge auf dem Mond

440 Millionen Klicks: China hisst Staatsflagge auf dem Mond

Begeisterungsstürme über die erfolgreiche Mond-Mission im Reich der Mitte: Seit vergangenen Donnerstag haben mehr als 440 Millionen Chinesen die News vom Aufstellen der roten Staatsflagge auf dem Erdtrabanten im chinesischen Nachrichtendienst Weibo (vergleichbar mit Twitter) gelesen. Das meldet die Nachrichtenagentur dpa-AFX. “Wenn es eine Farbe für Wunder gibt, dann ist es das Rot unserer chinesischen Nationalflagge”, jubelte ein begeisterter Leser auf Weibo.

Die Fahne misst zwei Meter mal 90 Zentimeter und wurde am zurückgelassenen Landemodul der Mission gehisst. Auf einem Foto ist die rote Fahne vor dem Mondhorizont zu sehen. Im Unterschied zu den US-Flaggen der Apollo-Missionen der 1960er und 1970er Jahre, weht die Flagge auf einem ausgeklappten Arm des zurückgelassenen Landemoduls. Die Amerikaner hatten Ihr Nationalsymbol damals noch ganz einfach mit einer Stange in den Mondstaub gerammt.

“Chang’e 5” hat Mondgestein im Gepäck

Das unbemannte Raumschiff, das die Flagge auf den Mond gebracht hatte, befindet sich derzeit noch in einer Umlaufbahn um den Erdtrabanten. Es ist nach der chinesischen Mondgöttin “Chang’e 5” benannt und soll mit zwei Kilogramm Mondgestein Mitte Dezember wieder auf der Erde landen. Wenn die Landung glückt, sind  es die ersten Gesteinsproben des Mondes seit mehr als vier Jahrzehnten, die zur Erde gebracht werden. China wäre nach den USA und der Sowjetunion damit erst die dritte Raumfahrtnation, der eine solche Mission gelingt.

Die aufgestellte Flagge der Chinesen ist speziell für die extremen Bedingungen auf dem Mond entwickelt worden. “Eine gewöhnliche Fahne auf der Erde würde das harsche Mondklima nicht überleben”, sagte der Entwickler Cheng Chang in den chinesischen Staatsmedien.

US-Flaggen der Apollo-Missionen längst verschwunden

Die sechs aufgestellten Flaggen der Apollo-Missionen, haben sich nach Einschätzung der US-Raumfahrtbehörde NASA längst aufgelöst. Das starke ultravioletten Licht und die extremen Temperaturen zwischen minus 150 Grad und plus 150 Grad auf dem Mond setzen normalen Farben und Materialien enorm zu und bleichen sie schnell aus. Die Nylon-Flagge der Apollo 11-Mission von 1969 beispielsweise war für 5,50 US-Dollar in einem Supermarkt besorgt worden. Eine Mondsonde aus dem Jahre 2009 hatte jedoch folgendes beobachtet: Immerhin die Flaggenmasten von Apollo 12, Apollo 16 und Apollo 17 sind noch da.

Beliebte Beiträge