14.3 C
München
Freitag, Oktober 30, 2020
Start Lexikon Warenkredit - Kredit und Finanzlexikon

Warenkredit – Kredit und Finanzlexikon

Bei einem Warenkredit handelt es sich um einen Kredit oder Darlehen durch eine Bank, welcher durch den Schuldner durch eigene Waren (Eigene Produkte usw.) oder Rohstoffe, Hilfsmittel usw. als Sicherheit abgesichert wird. Der Warenkredit funktioniert eigentlich genauso wie das System in einem Pfandhaus. Der einzigste Unterschied dabei ist, dass es sich meist um höhere Summen handelt. Um die Waren zu sichern, so dass sie der Schuldner nicht einfach verkaufen kann, da sie ja verpfändet sich ordnet die Bank direkten Raumgewahrsam an. Damit ist gemeint, dass der Kunde den Lagerraum der Ware sichern muss und die Zugangsmittel, wie Karte, Schlüssel usw. der Bank übergeben muss. Die Ware kann aber auch direkt von der Bank eingelagert werden. Der Warenkredit findet in der heutigen Zeit kaum Anwendung, da es für sie schwierig ist im Notfall die Waren zu dem Betrag des Darlehns weiterzuverkaufen.

Direktverweis auf den Begriff "Warenkredit" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge