7.9 C
München
Mittwoch, Mai 29, 2024
StartLexikonKalkulatorische Zinsen - Kredit und Finanzlexikon

Kalkulatorische Zinsen – Kredit und Finanzlexikon

Ein Unternehmer sollte bei der Überlegung darüber, ob sein Betrieb profitabel ist, nicht nur Kosten berücksichtigen, die in Form einer schriftlichen Rechnung eingehen. Auch unsichtbare Kosten, die auch als kalkulatorische Kosten oder –in der Volkswirtschaftslehre – als bezeichnet werden, sollten in die Kalkulation mit einbezogen werden.
Zu den kalkulatorischen Kosten zählen insbesondere die kalkulatorischen Zinsen. Diese verstehen sich als die sicheren Zinserträge, die der Unternehmer durch die Anlage der in seinem Betrieb gebundenen Eigenmittel in sicheren Staatsanleihen erzielen könnte. Übersteigen die kalkulatorischen Zinsen das Betriebsergebnis, sollte die Unternehmung ihren Betrieb einstellen oder aber grundlegende Veränderungen vornehmen.
Oft werden als Referenz auch Tagesgeldzinsen o.ä. und nicht Staatsanleihen verwendet.

Direktverweis auf den Begriff "Kalkulatorische Zinsen" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge