-2 C
München
Sonntag, November 22, 2020
Start Lexikon Effektivzins - Kredit und Finanzlexikon

Effektivzins – Kredit und Finanzlexikon

Der Effektivzins wird in Prozent des aufgenommenen Kreditbetrages ausgewiesen und gibt den Umfang der tatsächlichen Kosten an, die der Kreditnehmer für die Nutzung der Finanzierungsmittel jährlich zu zahlen hat. Anders als der nominale Zinssatz beinhaltet der Effektivzinssatz neben der Zinsbelastung auch weitere Kostenfaktoren wie z.B. eine anfallende Bearbeitungs- oder Bereitstellungsgebühr sowie eine Provision oder Gewinnmarge für die Bank. Auch ein eventueller Risikozuschlag, der auf Grund der Bonität des Kreditnehmers erhoben werden kann, wird im Effektivzins berücksichtigt. Aus diesem Grund ist der Effektivzinssatz stets höher als der Nominalzinssatz und wird in Kreditangeboten weniger erwähnt. Erst bei Abschluss des Kreditvertrages muss ausdrücklich angegeben werden, wie hoch der Effektivzinssatz ist. Wenn es sich um variable und nicht um feste Zinskonditionen handelt spricht man von einem anfänglichen effektiven Jahreszins.

Direktverweis auf den Begriff "Effektivzins" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge

Norwegen Banken – Finanzlexikon

HIer folgt eine Auflistung von Banken aus Norwegen: Norges Bank Bankplassen Den norske Bank Kvinnherrad Sparebank Mehr zum Thema Gironetze - Finanzlexikon Ratgeber zum Thema doppelte Arbeitsrecht - Arbeitsvertrag im Mini Job Estland...