11.3 C
München
Mittwoch, Mai 22, 2024
StartLexikonBonifikation - Kredit und Finanzlexikon

Bonifikation – Kredit und Finanzlexikon

Als Bonifikation wird in der Regel, die von einem Unternehmen an die entsprechende Bank oder an ein Bankinstitut, zu erbringende Vermittlungsgebühr oder die entsprechend ausgewiesene Provision bezeichnet. Die Bonifikation ist demzufolge die zu entrichtende Gebühr, für die Hinterlegung von speziellen und neu ausgeschriebenen Wertpapieren. Diese Wertpapiere wiederum können auch Spareinlagen oder andere Aktienpakete sein. Im Grunde genommen handelt es sich um eine Vermittlungsgebühr, die bei einer Begebung an das zu entrichten ist. Weiterhin bezeichnen die Finanzexperten auch eine gewisse Einräumung von speziellen Rabatten auf einen Ausgabepreis eines Papiers an Zeichner, wie Käufer beispielsweise, welche sich dann erst nachträglich zu einer verpflichten, als Bonifikation. Die zusätzlichen Zinszahlungen, die über übliche Zinszahlungen hinausgehen sollten und die somit einem Kunden ausgezahlt werden, sind ebenfalls als Bonifikationen benannt.

Direktverweis auf den Begriff "Bonifikation" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge