21.8 C
München
Freitag, Juli 16, 2021
StartFragen und AntwortenDas Beamtendarlehen eine guenstige Form der Finanzierung

Das Beamtendarlehen eine guenstige Form der Finanzierung

Ein Beamter ist ein Bediensteter des Staates oder einer anderen öffentlichen Körperschaft. Die Ernennung zum Beamten erfolgt durch einen hoheitlichen Formalakt, der durch eine Ernennungsurkunde seinen Abschluss findet. Das Beamtendarlehen wird meist nur Beamten mit einer Beamtenernennung auf Lebenszeit erteilt. Da es auch noch die Möglichkeiten der Ernennung zum Beamten auf Widerruf, dem Beamten auf Probe oder dem Beamten auf Zeit gibt.Aufgrund der sicheren Anstellung des Beamten und somit auch der sicheren Geldeingänge, wird eine Beschränkung der Höhe gänzlich weggelassen. Auch Angestellte des öffentlichen Dienstes in unkündbarer Stellung, wie etwa der Lehrer, der Polizist oder der Berufssoldat, können in den Genuss dieser günstigen Form der Finanzierung kommen. Durch diese günstige Form der Finanzierung ermöglicht sich die Erfüllung so manchen schönen Traums. Sei es das langersehnte Eigenheim, der Neuwagen oder vielleicht die Umschuldung anderer laufender Kredite.

Das Beamtendarlehen stellt wie der Name schon sagt, eine Form der Finanzierung dar. Dieses Darlehen bietet eine günstige Verzinsung und oftmals eine lange Laufzeit. In der Regel sind die Zinssätze 3 – 5 Prozent niedriger als bei anderen Kreditarten. Unter zehn Jahren ist diese Form des Dahrlehens nicht zu bekommen. Die Laufzeit eines solchen Beamtendarlehens beträgt in der Regel meist zwischen 12 und 20 Jahren. Diese Dahrlehensform ist prinzipiell nicht gebunden, wird oft aber auf das 25 fache Einkommen des Dahrlehensnehmer eingestuft.

Das Dahrlehen ist, wie andere auch, bei jeder Bank und Sparkasse erhältlich. Man sollte jedoch auf einiges achten. Wie bei "normalen" Krediten auch, gibt es beim Beamtendarlehen von Bank zu Bank verschiedene Zinssätze. Auch eine Bearbeitungsgebühr kann unter Umständen anfallen. Das Beamtendarlehen ist ein endfälliges Darlehen, daß bedeutet in der gesamten Laufzeit wird das Darlehen nicht getilgt. Bei dieser Form der Abzahlung bietet sich der Vorteil, daß mit steigenden Raten die Zinsen immer geringer werden. Die abgeführten Beiträge fliessen beispielsweise in eine und am ende der Laufzeit wird das gesamte Beamtendarlehen getilgt. Lediglich die Zinsen werden während der Laufzeit von regelmäßig fliessenden Beiträgen gezahlt.

Auch so genannte Sondertilgungen sind bei einem Beamtendarlehen im Gegensatz zu anderen Kreditarten möglich. Wenn der Darlehensnehmer nun neben den Zinsen eine größere Menge an Geld einzahlt, wird diese am ende der Laufzeit mit der Versicherungssumme verrechnet. Der sich eventuell daraus ergebende Überschuss wird dem Versicherungsnehmer, genau wie die Versicherungssumme, gut geschrieben. Unter diesen Aspekten kann man ein Beamtendarlehen auch als beliehene Lebensversicherung bezeichnen. Der Darlehensnehmer schließt eine Versicherungspolice, beispielsweise eine Kapitallebensversicherung oder aber eine private Rentenversicherung ab, und beleiht diese mit der Kreditsumme. Somit ist das Beamtendarlehen für die Banken auch abgesichert. Sollte sich aus der abgeschlossenen Lebensversicherung bzw. der abgeschlossenen Rentenvericherung, nach Abzug der Darlehenstilgung ein Überschuss ergeben, wird dieser selbstverständlich dem Dahrlehensnehmer gutgeschrieben.

Durch die Anzahl der vielen verschiedenen Banken besteht eine sehr gute Auswahlmöglichkeit. Man sollte sich bei vorhandenem Interesse bei mehreren Banken über die verschiedenen Möglichkeiten erkunden um für sich, das günstigste und optimalste Angebot rausholen zu können.

Maßgeschneiderte Lösungen für diese Form von Krediten bieten die Banken ihren Kunden schon an. Durch das relativ niedrige Kreditrisiko bei diesem Personenkreis der Kreditnehmer. Allerdings wird das Beamtendarlehen ausschliesslich erst dann gewährt, wenn alle laufenden Kredite getilgt sind oder eben mit dem Darlehen abgelöst werden. Unter Berücksichtigung der genannten Aspekte bietet sich für jeden Angestellten des öffentlichen Dienstes, wie dem Polizisten oder dem Lehrer neben den Beamten, nach genauer Prüfung aller Gesichtspunkte, eine günstige Form der Finanzierung ihrer besonderer Wünsche.

Hinweis: Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität

Direktverweis “Das Beamtendarlehen, eine günstige Form der Finanzierung” – einfach kopieren:

Ähnliche Fragen zum Thema: