9.4 C
München
Freitag, Juni 14, 2024
StartFragen und AntwortenBox-Options: Die neue Dimension der Geldanlage - Kredit & Finanz-Ratgeber

Box-Options: Die neue Dimension der Geldanlage – Kredit & Finanz-Ratgeber

Box-Options: Die neue Dimension der Geldanlage
Tipp von Redaktion am 29. Dezember 2008

Verlegen war die Finanzindustrie noch nie, wenn es um das Erfinden neuer Produkte geht. Eine seit einigen Jahren auch auf dem deutschen Markt erhältlichen Innovationen stellen so genannte Box-Options dar, die Nutzer von Handelsplattformen wie Oanda oder ABN-Amro-Marketindex erwerben können. Das Prinzip: Der Anleger zeichnet mit der Maus seines PCs einen viereckigen Rahmen in die Chartsoftware, der ein Kurs-Zeit-Fenster definiert, das entweder vom Markt getroffen (Hit-Box) oder verfehlt (Miss-Box) werden soll. Der Anleger kann dabei frei entscheiden, wie groß dieser Bereich sein soll. Die Plattform errechnet vor Zustimmung des Nutzers zu einem Box-Options-Geschäft die Payoff-Quote, die eine bestimmte Box generiert. Liegt diese beispielsweise bei 2,0, erhält der Anleger bei Eintritt des von ihm erwarteten Ereignisses für jeden Euro, der als Prämie in die Box-Wette investiert wird, 2 Euro zurück. Geht seine Spekulation nicht auf, verfällt die Box wertlos. Verluste, die über den getätigten Einsatz hinausgehen, sind nicht möglich.
Bos-Options erlauben eine individuelle Konstruktion. Oanda ermöglicht fast jede Form von Wette und hält sich mit Restriktionen im Hinblick auf die Platzierung der Boxen im Chart zurück. Bedingung für die Akzeptanz durch das System ist lediglich, dass die Box 5 Minuten „lang“ ist und mindestens 10 Pips hoch ausfällt. Darüber hinaus darf die Vorlaufzeit nicht weniger als 15 Minuten betragen und das Ende der Box darf nicht weiter als 7 Wochen in der Zukunft liegen. Der Einsatz kann ab einem Euro je Box beginnen und ist auf 2000 Euro je Box limitiert. Alle offenen Boxen eines Handelskontos dürfen nicht mehr als 20.000 Euro (bei Auszahlung der Prämie) wert sein.
Box-Optionen erweitern den Handlungsspielraum von aktiven Tradern beträchtlich. Der hohe Spezifikationsgrad allerdings macht die Instrumente zu Werkzeugen erfahrener Profis. Wer sich mit Optionen nur wenig auskennt, sollte auf den Einsatz von Box-Options auf dem Handelskonto verzichten und zunächst im Demo-Account Erfahrungen sammeln.
Ähnliche Fragen zum Thema:

Beliebte Beiträge