6.3 C
München
Donnerstag, Oktober 15, 2020
Start Finanztipps Finanztipps für Studenten Kostenloses Girokonto für Studenten: Vergleichen lohnt sich!

Kostenloses Girokonto für Studenten: Vergleichen lohnt sich!

Viele Banken erhöhen momentan ihre Gebühren, das Angebot an gratis Girokonten dünnt sich aus. Ein kostenloses Girokonto für Studenten ist aber weiterhin möglich. Bei einem Kontovergleich sollten Studierende nicht nur auf die Kontoführungsgebühren achten.

Geldinstitute leiden seit vielen Jahren unter der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank, mit Krediten verdienen sie kaum Geld. Die Kunden müssen das ausbaden: Zunehmend mehr Banken schaffen gratis Girokonten ab und erhöhen vielfältige Bankgebühren. Studierende können jedoch aufatmen. Sie haben auch aktuell eine attraktive Auswahl, wenn sie ein kostenloses Girokonto für Studenten suchen. Bezahlen sie bisher monatliche Kontoführungsgebühren, sollten sie rasch die Bank wechseln. Diese Gebühren sind unnötig. Mit einem gratis Bankkonto sparen sie viel Geld, ohne Abstriche bei der Leistung machen zu müssen.

Verschiedene Gebührenmodelle: Wie finde ich ein kostenloses Girokonto für Studenten?

Grundsätzlich lassen sich drei Arten von kostenlosen Girokonten unterscheiden: Erstens gibt es Angebote, die speziell für Studierende nichts kosten. Zweitens verzichten manche Banken bei jungen Menschen bis zu einem bestimmten maximalen Alter keine Gebühren, der Studentenstatus spielt keine Rolle. Drittens lockt eine geringer werdende Anzahl an Instituten mit einem kostenlosen Girokonto für alle, teilweise setzen sie dafür einen monatlichen Mindestgeldeingang voraus. Alle diese Kontomodelle kommen für Studierende grundsätzlich infrage. Bei eingeschränkten Modellen sollten sie jedoch zuvor prüfen, ob sie die Kriterien tatsächlich erfüllen. Ältere Studierende sollten das mögliche Höchstalter bei einem kostenlosen Girokonto für Studenten berücksichtigen, Konten mit erforderlichem Mindestgeldeingang im Monat verdienen ebenfalls einen genauen Blick.

Geld abheben: An wie vielen Automaten ist es gebührenfrei?

In vielen Fällen bezieht sich der Begriff “kostenloses Girokonto für Studenten” ausschließlich auf die Kontoführungsgebühren, für konkrete Dienstleistungen verlangen die Banken Gebühren. Bei einem Vergleich sind insbesondere die Konditionen für das Geldabheben und Fremdwährungsentgelte wichtig. Beim Geldabheben überzeugen die besten Anbieter mit der flächendeckenden gebührenfreien Nutzung von Bankautomaten in Deutschland, der Eurozone und sogar darüber hinaus. Zusätzlich können Kunden Geld gratis an Kassen von Supermärkten und Tankstellen abholen. Wer Flexibilität beim Geldabheben als bedeutendes Vergleichskriterium betrachtet, sollte sein Augenmerk auf diesen Aspekt legen. Andere Banken sind Mitglieder von Bankenverbünden: Kunden können sich zwar nicht überall gratis mit Bargeld ausstatten, die Auswahl ist dennoch groß. Bei manchen Mitbewerbern sind die Optionen dagegen überschaubar.

Fremdwährungsentgelte: Gebühren differieren stark

Eine gute Nachricht ist, dass sämtliche Verbraucher innerhalb der Eurozone gebührenfrei mit EC-Karte oder Kreditkarte bezahlen können. Die Kosten tragen die Akzeptanzstellen wie Einzelhändler. Außerhalb der Eurozone sieht das anders aus. Die besten Banken verzichten auf Gebühren oder setzen diese niedrig an. Teure Institute verlangen einen prozentualen Anteil, der bis zu rund 1,75 % betragen kann. Bei längeren Aufenthalten außerhalb der Eurozone wie bei einem Auslandssemester drohen enorme Kosten. Auch beim Geldabheben in Fremdwährungen kommt diesem Kriterium Bedeutung zu.

Kostenloses Girokonto für Studenten: Diese Kriterien interessieren ebenfalls

Top-Anbieter von gratis Studenten-Girokonten überzeugen mit ansprechenden Extras. Neben der gebührenfreien Girocard geben sie eine kostenlose oder günstige Kreditkarte aus, die bei Reisen im Ausland und beim Onlineshopping wertvolle Dienste leistet. Ein preiswerter Dispokredit ist eine weitere Zusatzleistung, die manche Banken Studierenden in der Höhe von mehreren Hunderten Euro anbieten. Studenten können mit einem Dispo vorübergehende finanzielle Engpässe überbrücken. Ein Einkommensnachweis fordern diese Institute nicht, sie erteilen den Kreditrahmen ohne Voraussetzungen. Wer ein kostenloses Girokonto für Studenten mit einem Tagesgeldkonto oder einem Aktiendepot verbinden will, findet ebenfalls empfehlenswerte Angebote. Im Zweifelsfall können Studenten diese Produkte aber auch bei verschiedenen Banken vereinbaren, der Aufwand für Konto- und Depoteröffnungen ist minimal.

Beliebte Beiträge

Die besten Spartipps für Studenten

Die eigenen Finanzen stets im Griff zu haben ist gar nicht so leicht – schon gar nicht wenn man es zum ersten Mal alleine...

GEZ Befreiung für Studenten

Als Student braucht man jeden Cent, gerade dann, wenn man in seiner ersten eigenen Wohnung wohnt. Aus diesem Grund kann es sich durchaus lohnen,...