9.2 C
München
Mittwoch, Oktober 28, 2020
Start Finanznachrichten Nulltarif beim Girokonto nichts wert?

Nulltarif beim Girokonto nichts wert?

Nulltarif beim Girokonto nichts wert?

Viele, die bisher bei einer normalen Bank waren, entwickeln ein immer größeres Unverständnis dafür, Kontoführungsgebühren leisten zu müssen. In Zeiten, in denen es immer mehr online Banken gibt, ist natürlich auch das Angebot an gebührenfreien Girokonten gewachsen. Nicht selten werben solche Banken mit dem Nulltarif. Der Verlockung, über das Internet in nur wenigen Minuten einen Vertrag abzuschließen, können da nur wenige widerstehen. Es kann sich aber durchaus lohnen, einen genaueren Blick auf das Angebot zu werfen. Denn Nulltarif bedeutet hier nicht gleich Nulltarif.

Vor allem im Kleingedruckten der Banken gibt es zahlreiche Klauseln, die alles andere als kundenfreundlich sind. Beschäftigt man sich nicht intensiv damit, kann es sein, dass man schon bald eine böse Überraschung erlebt. So ist es durchaus möglich, dass man bei Geldabhebungen an Geldautomaten fremder Institute mit erheblichen Gebühren rechnen muss. Außerdem ist es mittlerweile gang und gäbe, dass viele Konten nur für Kunden kostenfrei sind, welche ganz spezielle Voraussetzungen erfüllen können.

Schwierig ist auch die von vielen Banken aufgestellte Hürde, die besagt, dass man einen regelmäßigen Zahlungseingang in einer bestimmten Mindesthöhe auf dem Girokonto verbuchen können muss. Meistens liegt diese Grenze bei mehr als 1000 Euro. Wird man vollkommen unerwartet von Arbeitslosigkeit heimgesucht oder erhält nur unregelmäßige Zahlungen, wie es bei Freiberuflern und Selbstständigen durchaus möglich ist, muss man hohe Gebühren bezahlen.

Keine Bank hat etwas zu verschenken, dessen sollte man sich bewusst sein. Das gilt bei der Vergabe eines Kredits ebenso wie bei der Eröffnung eines Girokontos. Es ist also besonders wichtig, stets auf das Kleingedruckte zu achten und einen Vertrag nur dann abzuschließen, wenn man sich damit identifizieren kann.

Tatsächlich kostenfrei sind laut Recherchen der Tageszeitung "Die Welt" die Anbieter Deutsche (DKB), Deutsche Skatbank, Degussa, Comdirect sowie Bank 1 Saar. Besonders kundenfreundlich sind auch die Anbieter Wüstenrot, SKG Bank, Norsibnak, PSD-Bank Köln sowie ING-Diba. Schließlich bekommt man hier noch eine gratis Kreditkarte zur Kontoeröffnung.

Beliebte Beiträge