0.9 C
München
Montag, April 22, 2024
StartFinanznachrichtenKredit ohne Schufa?

Kredit ohne Schufa?

Kredit ohne Schufa?

Die Banken werben mit Krediten ohne Schufa. Doch trotz der vielen Versprechungen gibt es in Deutschland keine Kredite, ohne dass bei der Schufa die Bonität des Verbrauchers abgefragt wird. Sieht es schlecht mit der Bonität aus, wird es schwierig, einen Kredit zu bekommen.

Doch was ist ein negativer Eintrag in der Schufa?

Die Schufa speichert alle relevanten Daten wie Girokonten, Kredite, Handyverträge, Ratenkäufe bei Versandhausunternehmen in einer Datei. Fast jeder Bürger ist in der Schufa gemeldet. Gerät der Verbraucher mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, so teilt das betroffene Unternehmen dieses der Schufa mit. Daraus resultiert ein negativer Eintrag.

Einige negative Einträge sind verhältnismäßig harmlos anzusehen. Problematisch wird es für den Verbraucher wenn negative Vermerke wie gekündigte Girokonten, Mahnbescheid, eidesstattliche Versicherungen oder Gehaltspfändungen der Schufa gemeldet werden. Mit solchen Einträgen gibt es in Deutschland keinen Kredit mehr.

Echte, schufafreie Kredite gibt es lediglich von den Banken aus der Schweiz. Sie sind an das Schufa-System nicht angeschlossen. Für sie zählen andere Kriterien für die Vergabe von Krediten. Seit rund zwanzig Jahren bekommen nun die Bürger einen Kredit, ohne dass die Schufa etwas davon erfährt.

Die Voraussetzungen, um einen solchen Kredit aus der Schweiz zu erhalten, sehen folgendermaßen aus:

Der Antragsteller muss Deutscher und mindestens 18 Jahre alt sein.

Er muss über ein ungekündigtes Arbeitsverhältnis verfügen, das seit mindestens einem Jahr bestehen muss.

Belegen muss der Antragsteller den Kreditantrag mit allen notwendigen Papieren wie Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung und einem Arbeitsvertrag. Die Höchstgrenze für einen beträgt 3.500 Euro. Mehr gibt es nicht.

Beliebte Beiträge