-1.9 C
München
Donnerstag, Dezember 31, 2020
Start Börse und Wirtschaft TV-Vermarktung: FC Bayern spielt mit 105 Millionen Euro in der ersten Liga

TV-Vermarktung: FC Bayern spielt mit 105 Millionen Euro in der ersten Liga

Wie das Fachmagazin „Kicker“ in seiner neuesten Ausgabe berichtet, erhält der Rekord-Meister FC Bayern München in der laufenden Saison aus der Vermarktung der TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga in Summe 105,4 Millionen Euro. Die zweithöchsten Einnahmen wird nach dem Bericht Borussia Dortmund BVB mit fast 95 Millionen Euro verbuchen, gefolgt von  und Bayer Leverkusen mit mehr als 88 Millionen Euro.

Erstligisten erhalten 1,45 Milliarden aus Vermarktungsrechten

In der Summe sollen in der Saison 2020/2021 rund 1,45 Milliarden Euro aus den nationalen und internationalen Vermarktungsrechten an die 36 Vereine ausgezahlt werden. Der FC Bayern München erhält aus dem Verkauf der nationalen Rechte 74,3 und der internationalen Rechte 31,1 Millionen Euro, wie das Magazin berichtet.

Schlusslichter bei den Einnahmen aus Vermarktungsrechten in der laufenden Saison sind demnach die Erstligisten Arminia Bielefeld mit 34,3 Millionen Euro und Union Berlin mit 37,1 Millionen Euro. In wenigen Tagen trifft das DFL-Präsidium zudem die Entscheidung über den neuen Verteilerschlüssel der Medienerlöse.

Rekordmeister FC Bayern mit über 700 Millionen Euro Umsatz

Der Erstligist aus München ist nicht  nur sportlich überaus erfolgreich, auch die Finanzkraft des Vereins ist beeindruckend. In der Saison 2018/2019 steigerte der Rekordmeister den Umsatz auf 715,8 Millionen Euro und durchbrach damit erstmals die 700-Millionen-Euro-Schallmauer. Damit konnte der Rekord-Umsatz aus dem Vorjahr von 624,3 Millionen Euro noch einmal gesteigert werden. Zudem wirtschaftete der Verein zum 27. Mal in Folge profitabel. Auch das Eigenkapital der FC Bayern München AG stieg erneut und belief sich in der beschriebenen Saison auf 497 Millionen Euro (Vorjahr: 451,3 Millionen Euro).

Der Konzernumsatz der FC Bayern München AG, zu dem der Fussballverein FC Bayern München sowie die Allianz Arena Stadion GmbH und mehrere Tochterunternehmen gehören, stieg im Vergleich zum Vorjahr (657,4 Millionen Euro) konsolidiert auf eine neue Bestmarke von nun 750,4 Millionen Euro. Auch beim Gewinn schaffte der der FC Bayern München neue Bestmarken in der bald 120-jährigen Vereinsgeschichte: Der Gewinn vor Steuern kletterte auf 75,3 Millionen Euro, der Jahresüberschusses stieg um deutliche 78 Prozent auf 52,5 Millionen Euro.

Beliebte Beiträge

Corona-Krise: Deutschland und Frankreich befürchten Pleitewelle

Die Wirtschaftsminister Deutschlands und Frankreichs rechnen mit einer Zunahme von Firmenpleiten, sollte die Pandemie die Wirtschaft noch lange massiv einschränken. "Je länger die Krise...

USA: Rekord-Anstieg von Corona-Infektionen auf  mehr als 217 000 neue Fälle pro Tag

Wie die Johns-Hopkins-Universität in Baltimore am Freitagmorgen unserer Zeit laut Angaben der Nachrichtenagentur dpa-AFX meldet, erreichte die Zahl der innerhalb eines Tages erfassten Corona-Neuinfektionen...