-0.4 C
München
Mittwoch, Januar 20, 2021
Start Finanztipps Jetzt wechseln: Für diese Autos wird die Kfz Versicherung 2021 teurer

Jetzt wechseln: Für diese Autos wird die Kfz Versicherung 2021 teurer

Der Wohnort des Halters und der Typ eines Autos wirken sich stark auf den Beitrag der Kfz-Versicherung aus. Im kommenden Jahr 2021 erfolgt für mehr als 6,1 Millionen Fahrzeuge eine höhere Einstufung in der Typklasse und für rund 3,2 Millionen kaskoversicherte eine höhere Einstufung in der Regionalklasse. Sind Sie betroffen, erhöht sich der Beitrag für Ihre Kfz-Versicherung. Allerdings ergibt sich durch die Erhöhung ein Sonderkündigungsrecht. Nutze Sie dieses und machen Sie hier den Vergleich:

KFZ Versicherung Vergleich

Einfluss von Kfz Typklassen 2021 und Kfz Regionalklassen 2021 auf den Jahresbeitrag

Als Gegenleistung für seinen jährlichen Versicherungsbeitrag erhält der Fahrzeughalter den vertraglich vereinbarten Versicherungsschutz. Zu den variablen Berechnungsgrundlagen der Beitragshöhe gehören die Regional- sowie die Typklasse.

Weitere individuelle Tarifmerkmale sind das Fahrzeugalter, die Fahrzeugnutzung mit den Kriterien privat beziehungsweise gewerblich, der Beruf des Versicherungsnehmers vom Auszubildenden bis zum Rentner und natürlich der Schadensfreiheitsrabatt SFR auf Grundlage der unfallfreien Versicherungsjahre. Der Einfluss dieser sowie anderer Tarifmerkmale auf die endgültige Beitragshöhe wird verschiedenartig gewichtet und ist demzufolge auch unterschiedlich hoch.

Für den Fahrzeughalter als Versicherungsnehmer ist es in diesen Tagen und Wochen von vitalem Interesse, wie sich die aktuell neuen Kfz Regionalklassen 2021 sowie die Kfz Typklassen 2021 auf seinen zukünftigen Jahresbeitrag auswirken. Gemeint ist damit die Beitragserhöhung als Mehrbeitrag ohne adäquate Leistungsanpassung im Schadensfall. Versicherer sprechen gerne von Beitragsanpassung. Im Ergebnis soll mehr Geld für dieselbe Leistung gezahlt werden ein guter Grund zum nächstmöglichen Kfz Versicherung wechseln.

Kfz Regionalklassen 2021 Regionen mit der größten Regionalklassen-Steigerung

Der GDV, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat eine neue Regionalstatistik festgelegt, die für das Jahr 2021 gilt. In den meisten Fällen sind Versicherungs- und Kalenderjahr identisch. Das Bundesgebiet ist in eine Vielzahl von Zulassungsbezirken aufgeteilt. Entscheidend an diesen Veränderungen sind die Folgen für den Versicherungsbeitrag. Je nach Änderung der Regionalklasse mit dem Herauf- oder Herunterstufen wirkt sich das beitragserhöhend oder beitragsreduzierend aus.

Der maßgebliche Indikator für die neuen Kfz Regionalklassen 2021 ist die Schadensbilanz der Kfz-Versicherer. Sie wird an den Leistungsfällen und den damit verbundenen Zahlungen bemessen. Einmal jährlich werden von einem unabhängigen Treuhänder die Indexwerte für den einzelnen Bezirk ermittelt. Für die Kfz Regionalklassen 2021 hat das zur Folge, dass die Fahrzeughalter in etwa vier Dutzend Zulassungsbezirken herauf- oder heruntergestuft werden. In den verbleibenden Regionalklassen ändert sich nichts.

Einzelheiten dazu zeigt die nachstehende tabellarische Übersicht.

Erhöhung Regionalklassen Haftpflicht:

Zulassungsbezirk  Erhöhung um  Regionalklasse 2020  Regionalklasse 2021
Bayreuth (Stadt) 1 10 11
Biberach / Riss 1 3 4
Bochum 1 9 10
Bremerhaven 1 8 9
Calw 1 4 5
Delmenhorst 1 6 7
Dingolfing-Landau 1 4 5
Dresden 1 9 10
Eichsfeld 1 3 4
Forchheim 1 7 8
Gera 1 6 7
Giessen 1 7 8
Goslar 1 1 2
Gotha 1 4 5
Göttingen (Land) 1 1 2
Göttingen (Stadt) 1 5 6
Gross-Gerau 1 7 8
Hagen/ Westfalen 1 9 10
Hanau 1 9 10
Hannover (Land) 1 3 4
Herne 1 10 11
Hildesheim 1 2 3
Hof (Stadt) 1 10 11
Lippe 1 5 6
Lübeck 1 7 8
Main-Kinzig-Kreis 1 5 6
Marburg-Biedenkopf 1 2 3
Märkischer Kreis 1 8 9
Memmingen 1 6 7
Merzig/ Wadern 1 4 5
Miesbach 1 10 11
Neuwied (Stadt) 1 7 8
Offenbach (Land) 1 8 9
Paderborn 1 4 5
Potsdam 1 7 8
Recklinghausen 1 8 9
Regen 1 7 8
Roth 1 6 7
Saalekreis 1 3 4
Saale-Orla-Kreis 1 3 4
Schwabach 1 11 12
Schweinfurt (Land) 2 6 8
Soest 1 2 3
Straubing-Bogen 1 8 9
Suhl 1 6 7
Trier 1 2 3
Wetzlar 1 9 10
Worms 1 6 7

Quelle: www.gdv.de | Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Erhöhung Regionalklassen Teilkasko:

Zulassungsbezirk  Erhöhung um  Regionalklasse 2020  Regionalklasse 2021
Aichach-Friedberg 1 10 11
Ammerland 1 3 4
Breisgau/ Hochschwarzwald 1 8 9
Calw 1 7 8
Coburg (Stadt) 1 1 2
Daun 1 10 11
Delmenhorst 1 2 3
Dithmarschen 1 7 8
Erfurt 1 5 6
Erlangen-Höchstadt 1 2 3
Fürstenfeldbruck 1 6 7
Göppingen 1 5 6
Hameln-Pyrmont 1 2 3
Hersfeld-Rotenburg 1 4 5
Hildburghausen 1 6 7
Hochsauerlandkreis 1 5 6
Hochtaunuskreis 1 4 5
Ingolstadt 1 2 3
Kronach 1 5 6
Landsberg/ Lech 1 10 11
Lippe 1 4 5
Mainz-Bingen 1 2 3
Miesbach 1 10 11
Moosburg 1 10 11
Muehldorf 1 11 12
München (Land) 1 5 6
München (Stadt) 1 4 5
Nordwestmecklenburg 1 10 11
Nürnberger Land 1 4 5
Primasens 1 6 7
Rosenheim (Land) 1 10 11
Roth 1 6 7
Rottweil 1 9 10
Sankt Wendel 1 8 9
Schweinfurt (Land) 1 4 5
Stade 1 5 6
Stormarn 1 5 6
Traunstein 1 11 12
Ulm 1 8 9
Waldeck-Frankenberg 1 7 8
Wartburgkreis 1 6 7
Weilheim-Schongau 1 9 10

Quelle: www.gdv.de | Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Erhöhung Regionalklassen Vollkasko:

Zulassungsbezirk  Erhöhung um  Regionalklasse 2020  Regionalklasse 2021
Bamberg (Stadt) 1 1 2
Bamberg (Land) 1 1 2
Schwerin 1 1 2
Northeim 1 1 2
Flensburg 1 1 2
Ansbach (Stadt) 1 2 3
Bad Kissingen 1 2 3
Kitzingen 1 2 3
Kronach 1 2 3
Miltenberg 1 2 3
Schweinfurt (Land) 1 2 3
Weiden/ Oberpfalz 1 2 3
Barnim 1 2 3
Brandenburg 1 2 3
Siegen 1 2 3
Bad Kreuznach (Stadt) 1 2 3
Kaiserslautern (Stadt) 1 2 3
Nordfriesland 1 2 3
Eisenach 1 2 3
Gotha 1 2 3
Schmalkalden-Meiningen 1 2 3
Kulmbach 1 3 4
Wunsiedel 1 3 4
Lüchow-Dannenberg 1 3 4
Uelzen 1 3 4
Landau/ Pfalz 1 3 4
Mittelsachsen 1 3 4
Hildburghausen 1 3 4
Hohenlohekreis 1 4 5
Fürstenfeldbruck 1 4 5
Memmingen 1 4 5
Idar-Oberstein 1 4 5
Breisgau/ Hochschwarzwald 1 5 6
München (Land) 1 5 6
Neuburg-Schrobenhausen 1 5 6
Altmarkkreis Salzwedel 1 5 6
Saale-Orla-Kreis 1 5 6
Pforzheim 1 6 7
Freising 1 6 7
Landsberg/ Lech 1 6 7
Moosburg 1 6 7
München (Stadt) 1 6 7
Unterallgäu 1 6 7
Bitburg-Prüm 1 6 7
Bad Tölz-Wolfratshausen 1 7 8
Muehldorf 1 7 8
Berchtesgadner Land 1 8 9
Miesbach 1 8 9

Quelle: www.gdv.de | Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Während Großstädte und Ballungsräume aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens seit jeher besonders unfallträchtig sind, ist das in ländlichen Gebieten eher umgekehrt. Norddeutschland mit Bundesländern wie Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein bis hin zu Brandenburg zeigen außergewöhnlich gute Schadensbilanzen. In Deutschlands Millionen- und Großstädten von Berlin über Hamburg, München und Köln bis hin zum gesamten Ruhrgebiet ist die Situation deutlich anders.

Die Zuordnung zur jeweiligen Regionalklasse richtet sich nach dem Hauptwohnsitz des Kfz-Halters in einem der deutschlandweit 413 Zulassungsbezirke.

Kfz Typklassen 2021 Modelle mit der größten Typklassen-Steigerung

Auch für die Kfz Typklassen 2021 wurde von einem unabhängigen Treuhänder der aktuelle Index ermittelt. Der mathematische Indexwert zeigt das Verhältnis des Schadenbedarfs eines einzelnen Fahrzeugtyps im Vergleich zum Schadenbedarf aller Fahrzeugtypen. Die aktuelle Typklassenstatistik berücksichtigt etwa 31.000 Fahrzeuge mit ihren Marken, Modellen und Fabrikaten. In die Berechnung einbezogen wurden die Schadensbilanzen der Versicherungsjahre 2017 bis 2019.

Nach den Kfz Typklassen 2021 werden etwa 4,5 bis 4,6 Mio. Kfz-Halter bessergestellt, also in eine günstigere Typklasse umgestuft. Für mehr als 6 Mio. Fahrzeughalter hingegen gelten aufgrund der Kfz Typklassen 2021 zukünftig höhere Einstufungen.

Nähere Einzelheiten und Details dazu zeigt die nachstehende tabellarische Übersicht.

Top-10 Erhöhung Haftpflicht:

  Modell  Erhöhung um  Typklasse 2020  Typklasse 2021
  Tesla Model S  4  19  23
  Mazda MX 6 2.5 V6  3  14  17
  Citroen C4 Aircross 1.6  3  15  18
  Seat Ibiza Diesel  3  15  18
  Audi A3 1.4 TFSI Limousine  3  15  18
  Opel Insignia 2.0 CDTI 4T  2  20  22
  Hyundai i30 1.6 CRDI  2  16  18
  Mercedes C 400 Coupe 4matic  2  20  22
  Renault Megane Stufenheck 1.3  2  18  20
  Skoda Superb  2  17  19

Quelle: www.gdv.de | Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Top-10 Erhöhung Teilkasko:

  Modell  Erhöhung um  Typklasse 2020  Typklasse 2021
  Ford Focus 1.5  4  20  24
  Honda Civic Stufenheck 1.6 CDTI  3  21  24
  Smart Fortwo Coupe Brabus 0.9  3  18  21
  Mercedes E 350 E Hybrid  3  24  27
  BMW 1502  3  15  18
  JEEP Jeep Compass 1.4 T  3  19  22
  Audi 80 / 90  3  12  15
  VW Polo VI 1.6 TDI  3  18  21
  Opel 5008 1.6 HDI  2  20  22
  Renault Megane Stufenheck 1.3  2  24  26

Quelle: www.gdv.de | Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Top-10 Erhöhung Vollkasko:

Modell  Erhöhung um  Typklasse 2020  Typklasse 2021
  Ford Focus 1.5  3  18  21
  Mitsubishi Outlander 2.0 AWD Hybrid  3  23  26
  Audi Q2 2.0 TFSI Quattro  3  18  21
  BMW 118i  3  21  24
  Renault Megane Stufenheck 1.3  2  23  25
  Volvo V60 Hybrid 2.4 D4 AWD  2  18  20
  VW T6 California 2.0 TDI  2  22  24
  JEEP Jeep Grand Cherokee Srt8 6.4  2  25  27
  Mercedes C 300 DE T Modell  2  23  25
  Chrysler Jeep Grand Cherokee Srt8 6.4  2  25  27

Quelle: www.gdv.de | Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Für die Kfz Typklassen 2021 in der Kfz-Haftpflicht sind ausschließlich die Leistungen an geschädigte Unfallgegner maßgeblich. In der Kaskoversicherung mit Teil- und mit Vollkasko werden weitere Kriterien wie der jeweilige Wert des versicherten Autos, wie Autodiebstahl und Fahrzeugbrand oder auch Glasschäden zugrundegelegt.

Für Klein- und Kleinstwagen von Marken wie Citroen, Renault oder Suzuki gelten niedrigere Kfz Typklassen 2021. Genau umgekehrt ist die Situation für Fahrzeuge der Ober- und Komfortklasse, für SUV sowie für Marken und Modelle im hohen fünf- bis sechsstelligen Eurobereich.

Erst vergleichen dann Kfz Versicherung wechseln

Sowohl die neuen Kfz Typklassen 2021 als auch die Kfz Regionalklassen 2021 sollten der Anlass für einen Kfz-Versicherungsvergleich sein. Grundlage dafür ist die 2020er-Jahresrechnung. Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung werden üblicherweise bei ein und demselben Versicherer abgeschlossen. Beide Versicherungen werden unter einer Versicherungsnummer und in einem Vertrag geführt. Verglichen werden zum einen die Neueinstufung bei den Kfz Typklassen 2021 respektive den Kfz Regionalklassen 2021 und zum anderen die zukünftige Beitragshöhe.

Beim Vergleich des Preis-Leistungs-Verhältnisses muss auch darauf geachtet werden, ob mit den neuen Kfz Typklassen 2021 und den Kfz Regionalklassen 2021 noch weitere Änderungen respektive Leistungsminderungen verbunden sind. Hier lohnt ein genauer Blick in die Allgemeinen und Besonderen Geschäftsbedingungen.

Kfz Versicherung wechseln normale Kündigung oder Sonderkündigung?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine gesetzliche Pflichtversicherung. Daraus ergibt sich, dass die Kündigung der bestehenden Kfz-Versicherung unmittelbar mit dem Kfz Versicherung wechseln verbunden ist. In der Regel ist das die Kombination aus Kfz-Haftpflicht- und Kfz-Teilkaskoversicherung.

Kfz-Versicherungen sind meistens an das Kalenderjahr angelehnte Jahresverträge. Die ordentliche, also vertraglich vorgesehene Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Vertragsende. Das ist der 30. November für das Vertragsende am 31. Dezember.

Darüber hinaus besteht ein Sonderkündigungsrecht, alternativ außerordentliches Kündigungsrecht genannt immer dann, wenn der Kfz-Versicherer den Vertrag einseitig ändert. Der Anlass dafür ist die Beitragserhöhung ohne eine damit einhergehende Leistungsanpassung. Auch hier beträgt die Kündigungsfrist einen Monat.

Beitragsanpassungen, beispielsweise anlässlich neuer Kfz Typklassen 2021 oder Kfz Regionalklassen 2021, erfolgen üblicherweise mit Beginn des neuen Versicherungsjahres, also zum Jahreswechsel. Der Versicherte kann somit per 30. November von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und per 1. Januar des Folgejahres seine Kfz Versicherung wechseln.

Gekündigt wird formlos schriftlich mit handschriftlicher Unterschrift des Versicherungsnehmers. Das Kündigungsschreiben muss dem Versicherer bis zum 30. November zugegangen sein. Empfehlenswert ist die Zusendung per Einschreiben. Denn der Versicherungsnehmer muss im Zweifelsfall nachweisen können, dass sein Kündigungsschreiben den Versicherer auch tatsächlich erreicht hat.

Fazit 2021 Kfz Versicherung wechseln und Geld sparen

Erfahrungsgemäß lässt sich mit dem Kfz Versicherung wechseln der zukünftige Jahresbeitrag spürbar reduzieren. Nach dem Grundsatz „Das Bessere ist des Guten‘ Feind“ ist es lohnenswert, sich in den ersten Novembertagen mit dem Kfz Versicherung wechseln ernsthaft zu beschäftigen. Jeder durch das Kfz Versicherung wechseln eingesparte Beitrag ist Geld, das auf dem eigenen Konto bleibt und allemal besser verwendet werden kann als für eine überteuerte Kfz-Versicherung.

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit!  Zum Kfz-Versicherungsvergleich

Beliebte Beiträge

Finanztipps für Social Trading

Social Trading bedeutet laut Definition, dass Händler oder Investoren Strategien von erfahrenen Tradern nutzen, um am Markt Investitionsentscheidungen zu tätigen. Sie richten sich also...

Wichtige Bonitätskriterien für Kredite

In der Werbung sieht alles immer so einfach aus und viele, die hoffen, sich mit dem Kredit ein Sprungbrett in die Selbständigkeit leisten oder...

Kostenfreie Nichtabnahme bei Kredit zur Immobilienfinanzierung

Wer entweder ein Haus kauft und dieses anschließend umbauen möchte oder aber direkt einen Neubau plant, weiß, dass man die Kosten hierfür nur sehr...

Gefahren bei der Barzahlung und Vorteile einer Kreditkarte

In Zeiten, in denen mehr und mehr Falschgeld kursiert, ziehen es viele Verbraucher vor, mit der Kreditkarte zu bezahlen. Auch wenn man in den...