11.8 C
München
Sonntag, Mai 26, 2024
StartFinanznachrichtenKreditausfälle bei American Express

Kreditausfälle bei American Express

American Express, ein amerikanischer Konzern für Kreditkarten, hatte im dritten Viertel des aktuellen Jahres einen Gewinnrückgang zu verzeichnen. Dies ist vor allem auf Verluste im Geschäft mit Kreditkarten zurück zu führen. Diese Verluste wiederum basieren wohl in erster Linie auf Schulden, die nicht zurückgezahlt werden.

Nun hat American Express in sofern vorgesorgt, als dass über eine Milliarde Dollar zurückgelegt wurde, damit die nicht bezahlten Kredite abgedeckt werden können. Dies entspricht einer Steigerung der Summe um etwa 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bislang galt der Konzern als einigermaßen widerstandsfähig, da die Kundschaft als eher zahlungsfähig bezeichnet wurde. Die aktuelle Finanzkrise greift jedoch in alle Bereiche aller Schichten der Gesellschaft, so dass sie auch die Kundschaft des Konzerns erreicht. Durch starke Konkurrenten läuft das Geschäft zusätzlich schlechter – das alles sind Begründungen, mit Sicherheit neben vielen anderen, für den Gewinneinbruch. Auch wenn der Gewinn zurückgegangen ist, liegt er immer noch über den Prognosen von Analysten. Diese haben geschätzt, dass die Prognosen schlechter ausfallen werden. Inzwischen schaut auch American Express selbst eher skeptisch auf die Aussichten. Der Konzern rechnet mit weiteren Gewinneinbrüchen. Diese Haltung zeigt sich auch in der angesprochenen Erhöhung der Vorsorge für Kredite, die nicht zurückgezahlt werden können. Die Befürchtungen beruhen vor allem darauf, dass sich die Finanzkrise verstärken könnte. Nun plant der Konzern, seine Ausgaben zu senken, um Einbrüche in den Umsätzen ausgleichen zu können.

 

Beliebte Beiträge