23.5 C
München
Freitag, Juni 21, 2024
StartLexikonTeilamortisation - Kredit und Finanzlexikon

Teilamortisation – Kredit und Finanzlexikon

Teilamortisation – niedrige

Die Teilamortisation ist ein spezifischer Vertrag im Leasing – auch Restwert-Leasing bezeichnet. Das bedeutet: Nicht der ganze, sondern nur ein bestimmter Teil des Leasingvertrages wird während der Laufzeit amortisiert. Der verzichtet auf die Vollamortisation der Anschaffungs- und Finanzierungskosten – während der Vertragslaufzeit. Die Teilamortisation findet vor allem im Kfz-Leasing Anwendung.

In die Kalkulation der Leasingrate fließt der nach Vertragsende verbleibende Restwert ein. Vorteil für den : Der monatlich zu zahlende Betrag ist vergleichsweise niedrig. Denn erst bei Vertragsende wird die Zahlung des Restwerts fällig. Welche Partei – ob Leasinggeber oder Leasingnehmer – den Restwert zahlt, hängt von der Vertragsgestaltung ab. Für den Leasingnehmer bedeutet dies: Übernahme oder Rückgabe des Leasinggegenstandes. Auch eine Vertragsverlängerung – über die Grundvertragsdauer hinaus – ist in der Regel möglich.

Die steuerlich maßgebenden Details ergeben sich aus dem Teilamortisationserlass des Bundesfinanzministers vom 22.12.1975.

Direktverweis auf den Begriff "Teilamortisation" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge