25.4 C
München
Freitag, Juli 12, 2024
StartLexikonHausse - Kredit und Finanzlexikon

Hausse – Kredit und Finanzlexikon

Als Hausse wird eine länger andauernde, durchgängige Periode von steigenden Kursen am Aktienmarkt verstanden. Dabei steigen typischerweise die Kurse der Aktien von fast allen Unternehmen quer durch alle Branchen.
Eine Hausse ist im historischen Rückblick auf eine Dauer von mindestens sechs Monaten definiert, wobei lange Aufwärtsphasen an den Börsen auch über mehrere Jahre hinweg laufen können.
Der Aufschwung am Aktienmarkt findet in der Regel zwar zeitlich versetzt, aber dennoch in unmittelbaren Zusammenhang mit einem Aufschwung der Gesamtwirtschaft gemessen am Wachstum des Bruttoinlandsproduktes statt. Das Gegenstück zur Hausse ist die , die von einem langanhaltenden Abschwung an den Aktienmärkten geprägt ist und in konjunkturellen Schwächephasen stattfindet.

Direktverweis auf den Begriff "Hausse" – einfach kopieren:

Frage von Redaktion am 15. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 09. Dezember 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 25. November 2010

Frage von Anonymen Teilnehmer am 13. November 2010

Frage von Helga am 01. November 2010

Beliebte Beiträge