9.4 C
München
Freitag, Juni 14, 2024

Geschaeftskonto

Wenn Sie ein Geschäft gründen, empfiehlt es sich, gleichzeitig ein passendes Konto zu eröffnen. Dieses ist vor allem für die korrekte Buchhaltung wichtig. Es ermöglicht einen schnellen Überblick über die Geldein- und ausgänge und hilft dabei, private und geschäftliche Vorgänge strikt voneinander zu trennen.
Ein Geschäftskonto unterstützt den Existenzgründer außerdem dabei, mit den firmeneigenen Finanzen gut zu haushalten und diese jederzeit im Blick zu behalten. Hierbei ist es sinnvoll, sich monatlich einen gewissen Betrag vom Geschäftskonto auf das Privatkonto zu übertragen, welcher dann für die Lebenshaltungskosten verwendet wird. Wenn sämtliche Einnahmen und Ausgaben – sowohl geschäftlich als auch privat – über ein- und dasselbe Konto laufen, würde der Gründer schnell den Überblick verlieren.
Die kosten für ein Geschäftskonto schwanken sehr stark. Einige Kreditinstitute bieten mittlerweile an, ein Geschäftskonto völlig kostenfrei zu eröffnen und zu führen. Meist ist dies jedoch mit einem bestimmten monatlichen Geldeingang verbunden. Wird dieser nicht erreicht, müssen in der Regel auch für ein eigentlich kostenfreies Konto Gebühren bezahlt werden. Gerade für Existenzgründer, die ihre monatlichen Einnahmen noch nicht genau schätzen können, empfiehlt es sich daher, die Bedingungen genau zu studieren. Ansonsten kann Sie ein eigentlich kostenfreies Geschäftskonto unter Umständen mehr kosten als ein Konto, bei dem Sie von Anfang an geringe Gebühren bezahlen müssen.
Da Selbstständige oftmals sehr viele Buchungen im Monat auf ihrem Konto zu verzeichnen haben, sollten die Transaktionsgebühren möglichst in einer Pauschale abgerechnet werden. Viele Banken bieten dies mittlerweile an und verzichten darauf, jede Transaktion einzeln abzurechnen. Der Existenzgründer kann hier unter Umständen mehrere Hundert Euro im Monat sparen.
Bei der Eröffnung des Kontos sollte Ihnen seitens der Bank eine gute Beratung zuteil werden. Achten Sie darauf, dass Ihnen bei der Eröffnung nicht gleichzeitig verschiedene – oftmals wenig sinnvolle – Versicherungen aufgeschwätzt werden. Stellen Sie gleich klar, dass es Ihnen lediglich um die Öffnung eines Geschäftskontos geht. Akzeptiert die Bank das nicht, sollten Sie sich nach einem anderen umsehen.
Hinweis: Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität

Direktverweis „Geschäftskonto“ – einfach kopieren:

Ähnliche Fragen zum Thema:

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Beliebte Beiträge