-2.1 C
München
Montag, November 30, 2020
Start Finanznachrichten Hauskauf mit Vollfinanzierung: Risiken durch Corona deutlich höher als vorher

Hauskauf mit Vollfinanzierung: Risiken durch Corona deutlich höher als vorher

Noch vor einigen Jahren war die Eigenkapitalquote von 30 Prozent beim Hauskauf üblich. Heute finanzieren immer mehr Familien mit deutlich weniger, oder ganz ohne Eigenkapital. 100 oder 110 Prozent Immobilienfinanzierungen sind keine Seltenheit und werden von Banken, auch wenn die Kreditvergabe seit der Corona-Krise erschwert ist, durchaus vergeben. Doch so sehr Sie sich über die Bewilligung Ihrer Bank freuen: Behalten Sie das hohe Risiko der unsicheren Zeiten im Blick!

Vollfinanzierung ja oder nein? Das sind die Fakten!

Fakt ist, dass die Corona-Krise viele bisher unentschiedene Paare und Familien zum Immobilienkauf motiviert hat. Die Angst vor der Zukunft, vor der Entwicklung unserer Gesellschaft und vor einer Währungsumstellung oder der Abschaffung des Bargeldes sind existenziell. Die Sicherheit der eigenen vier Wände ist gerade in diesen Zeiten ein Wunsch, der nicht auf die sprichwörtlich lange Bank geschoben wird. Prinzipiell spricht nichts gegen eine Vollfinanzierung, sofern Sie in einer Branche tätig sind, die “krisensicher” und von Corona wirtschaftlich unabhängig ist. Hoteliers, Restaurantbetreiber und Händler haben derzeit ein hohes wirtschaftliches Risiko zu tragen, was bei einer konventionellen Bank immer zu einer Ablehnung der Vollfinanzierung führt. Doch auf dem freien Finanzmarkt verhält es sich anders. Hier besteht die Möglichkeit, ein Annuitätendarlehen mit Grundbucheintragung der Bank als Eigentümer zu erhalten. Diese Angebote sollten Sie allerdings nur in Erwägung ziehen, wenn Sie sich im Bezug auf die Krisensicherheit Ihrer Geldeinnahmequelle sicher sind.

Die Zukunft ist unsicher. Wie wirkt sich das auf Immobiliendarlehen aus?

Bedenken Sie, dass Sie im Falle des Ratenrückstandes oder der völligen Zahlungsunfähigkeit Ihr Haus verlieren. Davor schützt Sie auch ein Investment mit Eigenkapital nicht. ABER: Wenn Sie Ihr Haus oder die Wohnung mit einem Teildarlehen und Eigenkapital finanzieren, haben Sie sich selbst gegenüber den Beweis erbracht, dass Sie sparsam und in der Lage sind, Geld zurückzuhalten. Dieses Wissen könnte hilfreich sein, um die Finanzierung in Krisenzeiten zu überdenken und konkret abzuwägen, ob Sie das Darlehen auch in Ausnahmesituationen bedienen können. Heute ist es von enormer Wichtigkeit, beim Hauskauf einen Plan B zur Tilgung der Kreditraten im Hinterkopf zu haben. Sind Sie in einer vom Kundenverkehr unabhängigen Wachstumsbranche mit Zukunftspotenzial tätig, sollte dem Hauskauf auch in Vollfinanzierung nichts entgegen stehen. Doch diese Branche ist begrenzt und bezieht sich aktuell praktisch nur auf Gewerbe, auf selbstständige und freiberufliche Tätigkeiten, die rein online ausgeübt werden und in denen Sie bereits seit mehreren Jahren erfolgreich und verdienstsicher tätig sind.

Beliebte Beiträge