6.3 C
München
Donnerstag, Oktober 15, 2020
Start Finanznachrichten Experten kritisieren Konjunkturpaket der Bundesregierung

Experten kritisieren Konjunkturpaket der Bundesregierung

Experten kritisieren Konjunkturpaket der Bundesregierung

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung war gerade vom Kabinett beschlossen worden, als auch schon die ersten Kritiker das Wort erhoben. Die einhellige Meinung bestand darin, dass man mit den geplanten Maßnahmen kaum nennenswerte Effekte erzielen kann, weil bei einer wirklichen die Beträge viel zu klein wären und darüber hinaus die eingesetzten 25 Milliarden Euro dann auch noch viel zu sehr aufgesplittet worden sind.   

Zu den wichtigsten Maßnahmen des Konjunkturpaketes gehören neben den erweiterten und vorgezogenen Verkehrsinvestitionen vor allem Sonderabschreibungsmöglichkeiten für Unternehmen, steuerliche Förderungen für den Kauf von schadstoffarmen Fahrzeugen und eine Aufstockung des Förderprogramms für energiebewusste Haussanierungen. Da die 25 Milliarden Euro sich jedoch auf alle Bereiche aufteilen, ist die fiskalische Wirkung recht klein, wie der Chefvolkswirt der deutschen Bank, Thomas Meyer, äußerte.

Die Politiker von der Regierungsbank hat einhellig positive Worte für ihr selbst geschnürtes Konjunkturpaket und versprechen sich eine wirkliche Stärkung der Wirtschaftsleistung in Deutschland. In wie weit sich dieser Wunsch bewahrheiten wird, bleibt natürlich abzuwarten, zumal noch niemand weiß, wie sich die Krise genau auf Deutschland niederschlagen wird. Da auch direkte Maßnahmen für den Arbeitsmarkt wie die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes auf 18 Monate mit im Konjunkturpaket integriert sind, hat man in Berlin allgemein die Hoffnung, bis zu 1 Million Arbeitsplätze zu erhalten.

Beliebte Beiträge