Kredit
Kredite berechnen Steuern Versicherungen Währungen Wirtschaft
Ticker:
Banken Voting TOP 3
An Umfrage teilnehmen

Bitte Wählen Sie:

  Kreditratgeber

  Kreditvergleich

  Kredit ohne Schufa

  Autokredit ohne Schufa

  Kredit-Tipps

  Schufa-Infos

  Schweizer Kredit

  Ratenkredit

  Kredit für Soldaten

  Kreditlexikon

  

  


Anzeigen

Betriebsmittelkredit

 

    

Der Betriebsmittelkredit 

Der Betriebsmittelkredit, auch Umsatzkredit oder schlicht Betriebskredit genannt, dient der kurzfristigen Beschaffung von Zahlungsmitteln, also einer Liquiditätserhöhung. Dem Wesen nach handelt es sich hierbei um einen kurzfristigen Kredit, dessen Rückzahlung in einem ebensolchen Zeitraum, in der Regel etwa 3 bis 6 Monate, erfolgt. Der Kredit sollte leicht realisierbar sein, also vom Kreditnehmer in Waren- oder Rohstoffvorräte sowie Debitoren angelegt werden.
Unternehmen entscheiden sich für Betriebskredite, wenn sie beispielsweise Lieferskonti in Anspruch nehmen oder einem Abnehmer ein längeres Zahlungsziel einräumen möchten. In manchen Fällen ist aber auch die Branche, in dem das jeweilige Unternehmen tätig ist, starken saisonalen Schwankungen unterlegen, die einen erhöhten, sprich überdurchschnittlichen Zahlungsmittelbedarf verursachen. Diesem Bedarf muss mit kurzfristigen Krediten entsprochen werden, um der geänderten Auftragslage gerecht zu werden. Die hohe Flexibilität sowie die rasche Verfügbarkeit machen den Betriebsmittelkredit somit zu einer attraktiven Finanzierungsmöglichkeit zur Überbrückung zumeist ungeplanter Liquiditätsengpässe.
Die genannten positiven Eigenschaften resultieren aus der Tatsache, dass der Betriebsmittelkredit sehr häufig in Form eines Kontokorrentkredits vergeben wird. Dies ist eine der bekanntesten Formen kurzfristiger Bankkredite, deren Verfahrensweise vom normalen Girokonto (Dispositionskredit, "Überziehen" des Kontos) her bekannt sein dürfte. Verzinst werden demnach nur jene Beträge, die vom Unternehmen tatsächlich in Anspruch genommen wurden. Der Finanzierungsspielraum wird durch eine Kreditlinie (Maximalbetrag) begrenzt, deren Überschreitung in der Regel höhere Zinszahlungen nach sich zieht. Eine Rückzahlung erfolgt zumeist aus dem laufenden Geschäft, also durch Geldeingänge in der Folge von Umsatzeinzahlungen, die wieder zu einem Ausgleich auf dem belasteten Konto führen.

hier geht es direkt zum kostenlosen und unverbindlichen Kreditantrag 


Ratgeber Finanzen

Breaking News
THEMEN SPECIALS
Finanzen Studenten
Finanz Cartoons
Währungen im Überblick
Versicherungen im Überblick
Steuern im Überblick
Ratgeber
Wichtige Infos und Tipps aus verschiedene Bereichen:
finanzentest.de - Geldanlage finanzentest.de - Arbeitsrecht finanzentest.de - Sozialrecht finanzentest.de - Reiserecht .finanzentest.de - Mietrecht .finanzentest.de - Erbrecht

|

Betriebsmittelkredit - Kredite - Online Kredite